TORMORE

ab 379,99 

Schottisches Whiskyfass mit Tormore Audruck

Lieferzeit: 10 bis 15 Arbeitstage

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 001.019.00 Kategorie:

Beschreibung

Die Tormore Distillery

 

1958 begannen Long John Distillers in Grandtown-on-Spey, etwa einen Kilometer vom Fluss Spey entfernt mit dem Bau einer neuen Brennerei. Bei der Tormore Disty. handelte es sich um die erste Brennerei, die in Schottland im 20. Jahrhundert errichtet wurde. Tormore wurde von dem Architekten Sir Arthur Richardson geplant und gilt als eine der eindrucksvollsten Destillerien des Landes. Sie steht trotz ihres geringen Alters bereits unter Denkmalschutz. In der Umgebung der Brennerei wurden Arbeiterwohnungen im gleichen Stile angelegt. Bei diesem Tormore Fass handelt es sich um ein Ex-Bourbon Fass. Das Fass trägt die Nummer 6416 und stammt offensichtlich aus dem Jahr 1997.

 

Whiskyfässer Herstellung

Das Whiskyfass ist ein kleines handwerkliches Kunstwerk. Obwohl heutzutage mehr und mehr Maschinen bei der Fassherstellung eingesetzt werden, bleibt der eigentliche Herstellungsprozess in Menschenhand. Malt Whiskyfässer müssen aus altem Eichenholz aus dem Kernholz im Inneren des Stammes hergestellt werden. Die Bretter für die Dauben dürfen nicht einfach wie Bauholz rechtwinklig aus einem Stamm geschnitten werden. Man muss die Faserrichtung beachten, damit keine der strahlenförmigen Gefäße des Holzes die Fasswand durchdringen. Sonst verdunstet zu viel Alkohol. Das Holz muss deshalb nach besonderen Mustern geschnitten werden. Dies erfolgt entweder im Sternschnitt, Spiegelschnitt oder Riftschnitt. Bei jeder Schnittart der Eichenstämme ist die Ausbeute an Holz wesentlich geringer als wenn Bauholz geschnitten wird.

Vor der Verarbeitung zu einem Fass wird das Holz meist künstlich auf bis zu 10% Restfeuchte des Holzes getrocknet. Noch ist das Holz reifetechnisch gesehen tot. Leben kommt erst mit der anschließenden Wärmebehandlung ins Holz. Denn erst durch die 30-minütige Erhitzung auf 200 °C wird die feste Holzstruktur aufgebrochen und das Fass beginnt reifetechnisch zu leben.

 

Whiskyfässer Lebensdauer

Fässer haben in der Whiskyindustrie meistens eine Lebensdauer von bis zu 60 Jahren. Selten auch länger. Häufig durchlaufen die Fässer im Laufe Ihres Lebens mehrere Länder und werden meistens 3-4 Mal befüllt. Auch nachdem sie in der Whiskyherstellung ausgedient haben, können Butts, Puncheons, Hogsheads und Barrels zu Gartenmöbeln, Stühlen, Tischen und Schränken umgewandelt werden und führen ein weiteres attraktives Dasein.

Zusätzliche Information

Gewicht 55 kg
Größe 60 x 65 x 90 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.